Aus der Einsamkeit

Bisher war Herr Böhmermann immer nur der Böhmermann, also so eine Institution, die sich der Kategorisierung entzieht. Jetzt, wo er den türkischen Präsidenten Erdoğan im öffentlich-rechtlichen Fernsehen als „Ziegenficker“ bezeichnet hat, wird er uns auf einmal in allen Medien als Satiriker präsentiert. Das soll wohl darauf hindeuten, dass er so etwas wie eine abgeschlossene Berufsausbildung hat und nach den Regeln der Kunst agiert. Um sein Textstück ebenfalls zu qualifizieren, wurde es der jahrtausendealten Lyrikform des Schmähgedichts zugeordnet.

Ich finde es trotzdem sehr armselig, wenn so ein Satiriker an der Grenze zum Strafrecht herumscharrt, um beim professionellen Zeitgeistsport Liken die Nase vorn zu haben. Was hätte er anderes im Sinn gehabt haben können?

Nachtrag: Guck mal da…

Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.