Mit Nichten und anderen Verwandten

Es gibt ja Zeitungen auf hohem Niveau. Es macht Freude, sie zu lesen. Die Autoren und Redakteure haben Sachverstand und können ihn in Texte auf wunderbare Art und Weise zu einem Artikel verarbeiten. Ich will jetzt keine Namen nennen, aber einige sind für mich so richtige Stars.
Insbesondere in der lokalen Berichterstattung gibt es aber auch das Gegenteil: Dumpfe Allzweckjournalisten hacken wild Buchstaben zusammen und überlassen den Rest der automatische
Rechtschreibkorrektur. Jetzt habe ich aber erkannt, dass ihr Texte trotzdem an Humor nichts zu wünschen übrig lassen. Wie käme es sonst, dass der Autor sich mit inszenierter Dramaturgie eine Frage stellt, um sie sogleich selbst zu beantworten. Die Antwort lautet in seltener Präzision „mit Nichten“ … Der Leser kann also nicht umhin, davon noch mehr zu fordern: Nicht nur mit Nichten, eigentlich mit allen Menschen der Welt, ohne Rücksicht auf Verwandtschaftsverhältnisse, Geschlecht, Rasse und sexuelle Orientierung. Wir ziehen doch schließlich alle an einem Schrank.
WAZ3:15

Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.