Coronagate/Chapter2 • Lifestyle 08/22

Es geht um viel Geld

Jetzt habe ich während der Begrenzungen, die auf dem Coronavirus basierten, eine Menge Geld auf die hohe Kante legen können. Kaum Sprit habe ich verbraucht und der war billig. Das Essen war hausgemacht und billig. Selbst die Mülltonne wird und wird nicht voll.

Nach vorsichtigen Lockerungen merke ich bereits, wie der Einzelhandel an mir zerrt. Er erhebt einen Anspruch auf meine Ersparnisse, weil er sonst sterben muss. Er will – wie mir scheint – nichts verkaufen, sondern einfach nur mein Geld, das ihm ja eigentlich schon fast gehört hatte.  Scheißegal – ich bleibe hart!

Ich investiere in Kultur. Das ist seriös.