Coronagate/Chapter3 • Politician08/14

Einfach ohne Corona

In Turkmenistan hat der Präsident Gurbanguly Berhimuhamedow das Wort Corona verboten.

Das ist dort wohl für die Staatsmedien verpflichtend und man muss im Gespräch auf öffentlichen Plätzen darauf verzichten. Sonst wird man wohl verhaftet. Man weiß also nicht so recht, wie man etwas über Corona ausdrücken soll.

Man kann selbstverständlich nicht wirksam den Menschen die Sprache vorschreiben. Für die Fortschreibung der Sprache sind nämlich alle zuständig, die die Sprache sprechen. Man kann aber von Staats wegen die Entwicklung der Sprache und die Entwicklung der Menschen behindern und verzögern.

Wenn einem die Worte erschwert werden, dauert es eine Weile, bis man einen Ersatz gefunden hat. Das ist im gegebenen Fall die Zeit, die man eigentlich braucht, um Strategien zu entwickeln und anzuwenden, dem Virus namens Corona effektiv und lebensrettend zu begegnen. Wenn der Präsident – selbst wohl auch Mediziner – gegen den Virus unterliegt, ohne dass er sich rechtfertigen kann, dann bleibt ihm nur die Wahl, irgend einen Widersacher zu finden, der ihm den Virus eingebrockt hat. Damit ist er international in guter Gesellschaft.