Coronagate/Chapter3 • Politician08/16

Ereignis und Legende rücken immer mehr zusammen

Früher dauerte es oft Jahrhunderte, bis aus einem Ereignis eine Legende wurde.

Manchmal verschmolzen sogar Ereignisse zu einer Legende, die gar nie so richtig stattgefunden hatten.

Doch mittlerweile haben Ereignisse und Legenden zusammengefunden, weil die Zeit so schnelllebig ist, dass man an gestern nur selten zurück denkt.

Man bedarf also der aufmerksamen Zeitgenossen, um zu belegen, dass es nicht stimmt, dass der Gesundheitsminister Spahn in diesen Tagen verlautbart, er und sein Ministerium hätten den Coronavirus von Anbeginn sehr ernst genommen.

Man kann nämlich sehr einfach belegen, dass Herr Spahn, gerade einmal 4 Wochen zurückliegend, den Virus als eine Episode betrachtet hat, die nur mal kurz in China in Erscheinung tritt und in seinem Wirkungsbereich nicht mehr als die kostenlose Wachsamkeit  auslöst.

Legenden sind also so einfach und schnell zu haben, wenn der Weg zurück zu den Ereignissen abgeschnitten oder mit neuen Informationen verbarrikadiert ist.