Immer ausgelassen

Die Geschichte vom ausgelassenen Speck, der in der Pfanne tanzt, ist küchenhistorisch zweifelsfrei der Nachkriegszeit zuzuordnen, als Pfannen niemals gereinigt wurden, um die Spuren des ausgelassenen Specks in das nächste Gericht aus der Pfanne zu retten. Beim öffnen des Küchenschranks mit der Pfanne suchte dann häufig die letzte der Hausmäuse nach einem weiteren Tanz in der Pfanne noch schnell das Weite.

Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.